Menschen und Wege - Vom Unterwegssein


Mobil zeigte sich die Menschheit schon immer: ob auf der Suche nach Nahrung, auf der Flucht, auf der Suche nach Abwechslung oder Glück. Ein solches Sichbewegen im Raum bleibt nicht ohne Einfluss auf Kopf und Seele. Anders ist am Ende nicht nur die Landschaft, auch die inneren Einstellungen, das persönliche Wissen, der Blick auf die Welt dürften nicht gleich geblieben sein. So mancher versteht das ganze Leben als ein Unterwegssein.
(zusammengestellt von: Albert Hoffmann)

Zurück zur Übersicht

Unterwegs sein

Fantasy

Märchen und Balladen

Historische Romane

Reisen - aus politischen oder sozialen Gründen

Reisen - um die Welt kennen zu lernen

Reisen - aus religiösen Gründen

Abenteuer

Krimi

Verschiedenes

Nach oben